Managerbegleitung

Managerbegleitung

Begleitung für Manager in einer fremden Stadt

Manager sind häufig in der gesamten Bundesrepublik oder auch im Ausland unterwegs. Nach einem arbeitsreichen Tag fühlen sie sich manchmal einsam und würden gerne in Begleitung einer netten Person etwas unternehmen. Dies kann zum Beispiel ein Essen in einem guten Restaurant, ein Kino- oder Theaterbesuch sein. Ebenso ist der Besuch einer Diskothek zu vorgerückter Stunde möglich. Alleine bringt der Besuch eines Restaurants oder irgendeiner Bar auch einem Manager oder einer Managerin nicht allzu viel. Daher gibt es die Managerbegleitung, die auch als Escortservice bezeichnet wird. Dort sind in erster Linie Damen aber auch Herren angestellt, die einen Manager zu einer bestimmten Veranstaltung begleiten. Für die Begleitung wird ein gewisser Preis für einen bestimmten Zeitraum vereinbart.

Der Preis richtet sich nach der Art der Veranstaltung und den Fähigkeiten, die die Begleitdame haben muss. Sind bei dem Treffen zum Beispiel Geschäftspartner vorhanden und muss die Begleitdame sich an nicht ganz einfachen Gesprächen beteiligen, wird ein höherer Preis als für eine zwanglose Unterhaltung bei einem Abendessen verlangt werden. Die Personen, die für den Begleitservice arbeiten, sollten natürlich über eine gepflegte Erscheinung verfügen. Daneben sollten sie sich in der Umgebung eines vornehmen Restaurants oder einer Oper passend benehmen können. Eine gute Allgemeinbildung ist also ebenfalls Voraussetzung. Es wäre unpassend, wenn ein ungepflegter Mensch mit schlechten Manieren als Begleiter in einer schönen Umgebung fungierte. Der Manager, der eine Begleitung sucht, kann anhand von Karteikarten eine passende Person auswählen. Bei Gefallen der Situation wird er diese wieder buchen, wenn er sich in einer bestimmten Stadt aufhält.