Diskret Fremdgehen

Fremdgehen sicher und diskret

Mit Diskretion fremdgehen

Wer diskret fremdgehen möchte, sollte gewisse Dinge beachten. An erster Stelle ist es natürlich wichtig, dass man sich den Partner für den Seitensprung nicht innerhalb des Freundeskreises sucht. Dann sollte man natürlich dafür sorgen, dass die Freunde dem Seitensprungpartner nicht über den Weg laufen. Um jedoch auf Nummer sicher zu gehen, sollte man sich den möglichen Partner fürs Fremdgehen am besten über ein Seitensprungportal suchen. Da die Menschen dort alle dasselbe Ziel verfolgen, muss man sich nicht erst lange Zeit nehmen, um sich zu erklären. Auf diese Weise spart man natürlich sehr viel Zeit. Wichtig ist jedoch, dass man ein aussagekräftiges Profil anlegt. Auf diese Weise können sich die Frauen vorab ein Bild machen. Kommt man sich später in verschiedenen persönlichen Nachrichten näher, kann man sehr schnell auf den Punkt kommen und somit abklopfen, wer Interesse hat und ob man sich damit identifizieren kann.

Hier informieren:



Damit man in Ruhe diskret fremdgehen kann und das Ergebnis genießen, macht es zudem Sinn, weder genaue Daten preiszugeben, noch eine Telefonnummer zu veröffentlichen. Natürlich soll hier niemandem Angst gemacht werden. Allerdings kann man den Leuten im Allgemeinen nur bis vor den Kopf sehen. Man weiß also selten, was in ihnen vorgeht. Bevor man also eine böse Überraschung erlebt, nämlich, dass die Seitensprungpartnerin zuhause anruft und das Treiben verrückt macht, ist man lieber selbst derjenige der den Kontakt aufrecht hält. Beim diskreten Fremdgehen ist es also in erster Linie wichtig, dass der eigene Partner von diesem Vorhaben nichts mitbekommt. Je sorgsamer man also bei der Planung ist, desto sicherer kann man sich fühlen.

Diskret fremdgehen

Beim Fremdgehen nicht erwischen lassen

Wer fremdgehen möchte, der sollte schon von Beginn an auf einige Dinge achten, wenn er oder sie vom Partner dabei nicht in flagranti erwischt werden wollen. Das beginnt bereits bei der Kontaktanbahnung. Am besten ist es, man beschafft sich zum Fremdgehen eine separate Prepaid Karte fürs Handy und vereinbart feste Zeiten, zu denen man unbeobachtet und unbelauscht miteinander telefonieren kann. Auch die SMS über die Prepaid Karte ist ein gutes Mittel, um bei den Terminabsprachen unentdeckt zu bleiben.

Besonders kritisch wird es, wenn man für die Anfahrt zum Fremdgehen ein auffälliges Fahrzeug benutzen muss. Das sollte dann möglichst in einer öffentlichen Tiefgarage beispielsweise in einem größeren Einkaufszentrum getarnt werden. Werbung, die in Form von Magnettafeln angebracht worden ist, sollte abgenommen und im Kofferraum versteckt werden. Das gilt auch für auffällige Plüschtiere und Glücksbringer, die guten Bekannten einen Hinweis auf den Besitzer des Fahrzeugs liefern könnten. Auch sollten die Treffen lieber an neutralen Orten wie beispielsweise in einer preiswerten Pension und nicht in der eigenen Wohnung stattfinden. Dazu gibt es heute nämlich zu viele Menschen, die so neugierig sind, dass sie jede Regung in der Nachbarschaft mit wachsamen Augen und Ohren verfolgen.

Möchte man unentdeckt fremdgehen, dann ist es wichtig, bei der Verabschiedung auf verräterische Flecken und Haare zu achten. Das ist besonders dann der Fall, wenn Frauchen brünett und die Geliebte blond sind. Auch sollten die Damen sich beim Fremdgehen lieber in natura präsentieren und auf ein üppiges Make up verzichten, denn das könnte Spuren auf der Kleidung hinterlassen. Das gilt analog auch für "anhängliche" Parfümsorten. Optimal ist es, wenn der Partner und die Affäre das gleiche Parfum benutzen.