Seitensprung planen

Seitensprung richtig planen

Planung eines Seitensprungs

Wenn man den Entschluss fast, einen Seitensprung zu begehen, ist das in der Regel das Ende eines langwierigen Prozesses. Man erlebt die eigene Partnerschaft und spürt dabei, dass Wesentliches fehlt und man sich doch mehr zurücknehmen muss, als dass es eine Beziehung wirklich wert ist. Eine Beziehung ist Geben und Nehmen und man sollte niemals dazu führen, dass man sich verbiegt. Wer einen Seitensprung begehen möchte, sollte diesen jedoch gut planen. Häufig ist es nämlich so, dass man gerade dann, wenn man spontan einen Seitensprung begeht. In der Regel begeht man einen Seitensprung, um die Beziehung wieder aufzupeppen. Man möchte etwas retten und deshalb sollte man den Seitensprung planen.

So ist es beispielsweise wichtig, eben nicht mal eben mit der besten Freundin der eigenen Partnerin ins Bett zu springen, um das Feuer neu zu entfachen. Entfacht wird dabei ganz sicher etwas aber weniger die Liebe als viel mehr Streitpotential. Wichtig ist in erster Linie, dass man für den Seitensprung ein Alibi vorweisen kann. Freunde sind dabei nicht zuverlässig. Kommt es nämlich zum Streit mit dem Partner, muss man davon ausgehen, dass die Freundin der Partnerin zu ihr hält und man selbst letztlich als schuldig dasteht. Daher ist das Motto: Eile mit Weile. Wer nicht ertappt werden will, sollte den Seitensprung planen und sich ein Event suchen, dass er für diesen nutzen kann.

Gerade Großstädte sind dazu geeignet, einen Seitensprung zu begehen. Da dort viele Konzerte, Messen und andere Events stattfinden, kann man diese Gelegenheiten als Alibi für den Seitensprung sehr gut verwenden. Partner haben häufig sehr unterschiedliche Interessen, sodass man auf eine der Veranstaltungen mit Sicherheit allein gehen könnte. Diese sollte man also berücksichtigen, wenn man einen Seitensprung planen möchte. Wer also seine Beziehung zu retten versucht, indem er einen Seitensprung begeht, sollte vorsichtig voran schreiten und Schritt für Schritt überlegen, um am Ende nicht alles zu verlieren.

Hier informieren:


Frauen und Männer für einen Seitensprung in der Nähe finden

Seitensprung richtig organisieren

Nur für das Vergnügen - den Seitensprung organisieren

Vorfreude ist die schönste Freude. Denn wenn man sich auf etwas freut und vielleicht auf etwas hin plant, dann kann man das alles herrlich ausschmücken, man kann alles nahezu perfekt organisieren und man kann sich vor allem auch wenn es soweit ist, die Zeit nehmen um das entsprechende richtig zu genießen. Planung und Organisation sind daher keinesfalls altbacken, sondern vielmehr schüren sie die Freude auf das Kommende. Daher kann man ruhig auch einen Seitensprung organisieren und perfekt planen. Denn auch wenn Seitensprünge in der Regel zufällig erfolgen und man sich zumeist mit irgendeiner Zufallsbekanntschaft in den Hecken verdrückt, so heißt das noch lange nicht das das auch wirklich das ultimative ist.

Sondern vielmehr ist dies eigentlich absolut riskant und garantiert nicht empfehlenswert. Denn schließlich trägt die Angst entdeckt zu werden nicht unbedingt zur Lustgewinnung bei. Sondern Angst ist immer ein ganz schlechter Partner und gerade wenn es um Erotik, Lust und Leidenschaft geht, sollte man diesen möglichst weit weg verbannen. Denn nur dann kann man den erotischen Kick auch wirklich genießen und man braucht sich nur dann keine Sorgen um zufällige Entdeckungen zu machen. Daher sollte man durchaus auch einen Seitensprung organisieren und diesen beispielsweise auf einem Seitensprungportal bis ins letzte Detail perfekt planen. Denn Vorfreude und Planung erhöhen die Lust auf das Kommende und sind immer die bessere Wahl.